APOZEMA TROPFEN NR. 13 STIMMUNGSAUFHELLUNG - 50 Milliliter

APOZEMA TROPFEN NR. 13 STIMMUNGSAUFHELLUNG - 50 Milliliter

APOZEMA TROPFEN NR. 35 VENEN - 50 Milliliter

APOZEMA TROPFEN NR. 35 VENEN - 50 Milliliter

APOZEMA TROPFEN NR. 9 BLASE UND NIERE - 50 Milliliter

Homöopathisches Arzneimittel bei Harnwegsentzündungen, Nierenbeschwerden und Reizblase
15,90 €
Verfügbarkeit: Auf Lager
PZN
0957525

Wirkstoffe

Belladonna Dil. D6, Cantharis Dil. D6, Dulcamara Dil. D3, Pareira brava Dil. D3 und Petroselinum Dil. D1

APOZEMA® Blasen- und Nieren Belladonna complex Tropfen Nr. 9 sind ein homöopathisches Arzneimittel. Die Homöopathie ist eine ganzheitliche Regulationstherapie bei akuten und chronischen Erkrankungen, bei der pflanzliche, tierische und mineralische Naturstoffe in verdünnter, potenzierter Form zur Behandlung eingesetzt werden. Homöopathische Arzneimittel bewirken eine Aktivierung und Stärkung der körpereigenen Selbstheilungskräfte. APOZEMA® Blasen- und Nieren Belladonna complex Tropfen Nr. 9 sind ein Kombinationsmittel, das sich aus folgenden homöopathischen Einzelmitteln zusammensetzt: Belladonna (Tollkirsche), Cantharis (Spanische Fliege), Dulcamara (Bittersüß), Pareira brava (Grießwurz) und Petroselinum (Krause Blattpetersilie). Die einzelnen Wirkstoffe dieser Kombination wurden nach den Erkenntnissen der homöopathischen Arzneimittelprüfung ausgewählt und sind gemäß dem homöopathischen Grundprinzip genau auf die zu behandelnden Beschwerden abgestimmt.

Anwendungsgebiet

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern der Einzelmittel ab. Dazu gehören Katarrhe der ableitenden Harnwege, Nierenbeschwerden und Reizblase. Die Anwendung dieses homöopathischen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf homöopathischer Erfahrung. Bei schweren Formen dieser Erkrankungen ist eine klinisch belegte Therapie angezeigt.

Dosierung

Die empfohlene Dosis beträgt:

  • Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene

21 Tropfen Zu Beginn der Beschwerden: halbstündlich bis stündlich maximal 8-mal täglich. Bei beginnender Besserung: bis zu 4-mal täglich.

  • Kinder von 6 bis 12 Jahren

7 Tropfen in etwas Wasser verdünnt. Zu Beginn der Beschwerden: halbstündlich bis stündlich maximal 6-mal täglich. Bei beginnender Besserung: bis zu 3-mal täglich.

  • Kinder von 3 bis 6 Jahren

7 Tropfen in etwas Wasser verdünnt. Zu Beginn der Beschwerden: maximal 3-mal täglich. Bei beginnender Besserung: bis zu 2-mal täglich.

Zum Einnehmen. Die Wirkung wird verbessert, wenn die Tropfen nicht gleich geschluckt, sondern auf der Mundschleimhaut verteilt werden.

Nebenwirkungen

Bei der Anwendung von APOZEMA® Blasen- und Nieren Belladonna complex Tropfen Nr. 9 kann es durch den Wirkstoff Petroselinum zu einer Photosensibilisierung (Lichtüberempfindlichkeitsreaktionen) kommen.

Gegenanzeigen

APOZEMA® Blasen- und Nieren Belladonna complex Tropfen Nr. 9 dürfen nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind keine bekannt.

Zusammensetzung

Die Wirkstoffe sind:

100 g (entsprechend 107,5 ml) enthalten: Belladonna Dil. D6 2,0 g; Cantharis Dil. D6 2,0 g; Dulcamara Dil. D3 2,0 g; Pareira brava Dil. D3 2,0 g und Petroselinum Dil. D1 2,0 g.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Ethanol (Alkohol), gereinigtes Wasser

Alkoholgehalt 43 Gew%, 1 g = ca. 49 Tropfen

Hinweise

APOZEMA® Blasen- und Nieren Belladonna complex Tropfen Nr. 9 sind nicht zur Anwendung an Kindern unter 3 Jahren bestimmt, da keine ausreichenden Daten vorliegen.

Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Bei Einnahme homöopathischer Arzneimittel können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstreaktion). Das Arzneimittel ist dann abzusetzen. Nach Abklingen der Erstreaktion kann das Arzneimittel wieder eingenommen werden. Bei neuerlicher Verstärkung der Beschwerden ist das Arzneimittel abzusetzen.

Jede längere Behandlung mit einem homöopathischen Arzneimittel sollte von einem homöopathisch erfahrenen Arzt kontrolliert werden, da bei nicht angebrachter Einnahme unerwünschte Arzneimittel-Prüfsymptome (neue Symptome) auftreten können.

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Mehr Informationen
ArtikelArtKz HM
Rezeptpflicht Nein
Einheit ML
ErstattungsKodex N
Kassenzeichen-Code *
Im Produkt enthaltene Menge 50
Steuerfaktor 10
Menge Einheit 50 Milliliter
PDF gebrauchsinformation_apozema_blasen-_und_nierentropfen
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite